EXPEDITION AUF DEM CHINDWIN FLUSS
VON MONYWA NACH HOMALIN
7 Nächte

Pagoden und Tempel bei Monywa, koloniale Handelsorte, Kalewa, Mawlaik, Homalin, Menschen Myanmars in ihren ursprünglichen Dörfern, eindrucksvolle Landschaften

PROGRAMMVERLAUF:

1. Tag: Monywa
Einschiffung in Monywa gegen 17:00 Uhr. Das Schiff ankert die Nacht über in der Mitte des Flusses. Wir empfehlen Gästen sich an ein Reisebüro zu wenden, um Monywa und Umgebung zu besuchen, bevor sie sich einschiffen. Um Monywa, die Thanbodday, die Bodhi Tatung Pagoden und das hochinteressante Sandsteinhöhlensystem mit abertausenden von Buddhafiguren in Pho Win Taung besichtigen zu können, sollten Sie ihr Hotel in Mandalay so früh wie möglich, spätestens um 08:00 Uhr verlassen.
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Monywa - Kani - Kin
Bereits vor dem Frühstück legt das Schiff ab und macht sich auf den Weg zu der hübschen Stadt Kani, die wir vor dem Mittagessen erreichen. Wir erkunden die Stadt und wandern auf den Hügel zu dem Schrein des „Herrn des weißen Pferdes“, eines „Nat“ (animistisches Geisterwesen). Vom Gipfel des Hügels hat man einen wunderbaren Ausblick auf die kleine Stadt, den Fluss und die umliegende Landschaft. Sobald wir zurück an Bord sind, setzen wir unsere Fahrt flussaufwärts zu einem Dorf mit dem Namen Kin fort und ankern dort in der Mitte des Flusses.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

3. Tag: Kin - Kan - Taungpet
Das Schiff legt vor dem Frühstück zum Dorf Kan ab, das wir nach dem Mittagessen erreichen. Wir erhalten Einblick in das dortige Leben und besuchen das Holzkloster. Das Kloster ist über hundert Jahre alt. Seine Wände sind mit aufwändigen Schnitzereien verziert und die Stupa zeigt koloniale Einflüsse. Anschließend fahren wir weiter flussaufwärts zum Dorf Taungpet, wo wir über Nacht anlegen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

4. Tag: Taungpet - Kalewa - Phar Tinn
Das Schiff legt vor dem Frühstück nach Kalewa ab, das wir vor dem Mittagessen erreichen. Die Stadt Kalewa ist ein wichtiger Handelsposten zwischen Indien und Myanmar und liegt am Zusammenfluss der Flüsse Myittha und Chindwin. Wir schlendern über den Markt, gehen in die Innenstadt und besichtigen die auf einem Hügel gelegene Paung Daw Oo-Pagode. Im Anschluss setzt das Schiff seine Reise flussaufwärts über Nacht anlegen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

5. Tag: Phar Tinn - Mawlaik - Tangar
Das Schiff legt vor dem Frühstück nach Mawlaik ab, wo wir vor dem Mittagessen ankommen. Wir nehmen ein Tuk Tuk und besuchen den Markt, die Katholische Kirche und die Innenstadt mit ihren Kolonialhäusern. Das Schiff setzt seine Fahrt flussaufwärts nach Tangar fort, wo es über Nacht ankert.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

6. Tag: Tangar - Sittaung - Taungtut
Das Schiff legt vor dem Frühstück nach Sittaung ab, wo wir vor dem Mittagessen ankommen. Wir besuchen Sittaung, ein typisches kleines Dorf mit 27 Häusern, zu Fuß. Sittaung ist nur knapp 100 km von Indien entfernt. Im zweiten Weltkrieg hat das Dorf Geschichte geschrieben. Im Jahr 1942 flohen britische und indische Truppen mit Raddampfern der Irrawaddy Flotilla Company den Chindwin so weit wie möglich nach Norden und zu Fuß weiter nach Indien. Die Schiffe wurden anschließend von den kolonialen Truppen selbst versenkt, um zu verhindern, dass Sie den japanischen Invasoren in die Hände fallen. Heutzutage ist das Dorf friedlich und lädt zu einem Spaziergang ein.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

7. Tag: Taungtut - Homalin
Das Schiff legt vor dem Frühstück nach Homalin ab, wo wir nach dem Mittagessen ankommen. Wir besuchen Homalin, eine der größten Städte des Chindwin-Rivers, zu Fuß. Die Bewohner der Stadt leben vom Handel, Transport und der Goldsuche. In der Stadt leben Burmesen gemeinsam mit den Minderheiten der Shan und Naga.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

8. Tag: Homalin
Ausschiffung nach dem Frühstück in Homalin.

BITTE NEHMEN SIE ZUR KENNTNIS, dass der Wasserstand des Chindwin River in der Trockenzeit (Normalerweise nicht vor Mitte November) dramatisch fällt und dass wir Homalin womöglich mit dem Schiff nicht erreichen können. In diesem Fall wird die Schiffsroute und Besichtigungsprogramm den örtlichen Bedingungen angepasst.
Der Reiseverlauf ist nur ein Hinweis. Da wir in entlegene Gegenden reisen sind Veränderungen im Ablaufplan unausweichlich. Bei dieser Reise ist es wichtig, dass Sie einen flexiblen Ansatz wahren.
An einem der Abende wird die Crew ein Barbecue auf einer Sandbank für Sie zubereiten!



Reisepreis pro Person in der Doppelkabine ab: EUR 1.653,-
Enthaltene Leistungen: Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder in Begleitung eines lokalen englischsprechenden Führers, Ausflüge laut Programm, Vollpension Kaffee, Tee und Wasser, Sicherungsschein der Insolvenzversicherung, Trinkwasser & Erfrischungstücher während der Besichtigungen
Kabinenplan AMATEA I:


Leider keine freien Termine.