Über uns

Wir Bernhard und Gerald Schreiber kamen 1996 zum ersten Mal nach Myanmar, um hier ein Tourismusprojekt zu realisieren. Das Land Myanmar, seine faszinierenden Menschen, seine überwältigende Natur und seine alte Kultur haben uns vom ersten Moment an in ihren Bann gezogen und bis heute nicht mehr losgelassen. Unser Anspruch war und ist, in diesem immer noch politisch sehr schwierigen, aber auch wunderschönen Land etwas zu erreichen, zum Besseren für die Menschen zu verändern.
Wir glauben, dass die Menschen in Myanmar das Interesse durch eine möglichst breite Öffentlichkeit verdienen, und jeder Reisende wird dazu beitragen. Jeder einzelne Besucher fördert den Austausch zwischen den Kulturen, eine Kommunikation zwischen den Menschen, eine respektvolle Wahrnehmung des Landes.
Bei unseren Aktivitäten in Myanmar ignorieren wir keineswegs die Missstände des Landes. Im Gegenteil: Sie sind immer wieder neuer Ansporn für uns, hier und vor Ort für das Land und seine Menschen zu handeln.
Durch unsere Projekte und Bemühungen versuchen wir, einen positiven Weg zu öffnen. Mit persönlichem Engagement und der Hilfe von Freunden haben wir schon viel erreicht.
Myanmar Discovery hat sich vor allem mit seinen einzigartigen, exklusiven Flusskreuzfahrten auch in abgelegene Regionen auf dem Irrawaddy wie auch auf dem Chindwin einen Namen gemacht.
Die ersten Schiffe, Amara I und die Amara II wurden 2003 beziehungsweise 2009 gebaut. Unsere neuen, traditionellen Holzschiffe, die Amatea I und Amatea II wurden 2013 beziehungsweise 2014 in einer heimischen Werft in Mingun am Irrawaddy entworfen und gebaut.
Unser Ziel als Reiseveranstalter ist, anspruchsvollen und interessierten Reisenden zu ermöglichen, das Land auf ursprüngliche und doch luxuriöse Art zu erschließen und so zu erleben, dass der Wunsch bleibt, wieder hierher zurückzukehren.